9/11 – Den Tatsachen ins Gesicht geblickt! (Video)

11.09.2001 – Dieses Datum hat sich allen Menschen weltweit eingeprägt. Die Zerstörung des World Trade Centers und der dadurch verursachte Tod von 2.744 Menschen ist nicht nur ein Ereignis unvorstellbarer Grausamkeit, er ist auch der Beginn einer bis heute unvermindert andauernden Serie von Kriegen der USA und seiner Verbündeten im Namen des Kampfes gegen den Terrorismus. Sie forderte bisher mehr als eine Million Menschleben.
Es gibt jedoch zu viele Ungereimtheiten und Widersprüche in der offiziellen Darstellung der Ursachen des Zusammenbruchs der Gebäude, die Fachleute nicht ruhen lässt. Deren Befürchtungen passen nicht in die Kategorie “Verschwörungstheorie”. Die Organisation „Architects & Engineers for 9/11-Truth“, der mehr als 1.700 Architekten und Ingenieure aus den USA angehören, unterstützt von Dutzenden von Fachleuten, hat einen Dokumentarfilm über das Zusammenbrechen der Gebäude angefertigt. Auf Grund ihrer Erkenntnisse verlangen sie eine unabhängige Untersuchung, um die Wahrheit darüber herauszufinden, was wirklich geschah. Psychologen erklären einige der Gründe, warum es für die Menschen so schwer ist, dem wissenschaftlichen Befund ins Auge zu sehen.

Einer der lokalen Sender des US-Fernsehsender PBS (Public Broadcasting Service), PBS-Colorado, machte der Öffentlichkeit eine Dokumentation zugänglich. Der Sender ist eine staatliche Einrichtung, er finanziert sich durch Spenden. Der Dokumentarfilm wurde am 05.09.2012 auf Youtube veröffentlicht.

Quelle: The Intelligence

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.