Das Klima und der Wandel zur Lüge

Der Klimawandel wird bis Ende November in allen denkbaren Variationen die Schlagzeilen beherrschen. Die wissenschaftliche Hypothese vom anthropogenen (durch Menschen verursachten) Klimawandel hat sich längst verselbständigt und ist, ähnlich wie ein Virus, dem wissenschaftlichen Labor entglitten. Politiker wie Präsident Obama verbinden das Schicksal ihrer Partei mit dem Glauben ihrer Wähler an die schrecklichen Gefahren der von ihnen angekündigten Erderwärmung, vor der sie einzig und allein ihre Energiepolitik und die Erneuerbaren Energien (Bezeichnung für einen neuen Industriezweig alter und neuer Großkonzerne) retten kann.
Dem Erhalt der Demokratie, der Wissenschaft, eines freien Kopfes und der freien Meinungsäußerung dient unter anderem dieses Video:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

8 commenti su “Das Klima und der Wandel zur Lüge

  1. Ist es hier üblich, dass ungeprüft verlogene Propaganda verlinkt wird?

    Mit minimaler Recherche hätte man doch herausfinden können, dass dieser unsägliche Film von vorne bis hinten mit Falschaussagen gespickt ist und im Wesentlichen nur solche Leute zu Wort kommen, die zu den so genannten Klima-“Skeptikern” gehören, also Leuten, die mit echter wissenschaftlicher Skepsis nicht das Geringste am Hut haben, sondern einer ungebremsten Ausbeutung und Zerstörung unserer Umwelt das Wort reden, wobei dann immer wieder die Wahrheit unter die Räder kommt.

    Wie es um unser Klima inzwischen tatsächlich bestellt ist, kann man nahezu täglich den Meldungen aus aller Welt entnehmen.

    Man muss schon mit einer gehörigen Portion Realitätsverweigerung geschlagen sein, um diesen Rattenfängern (aka Klima-“Skeptiker) auf den Leim zu gehen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Sehr geehrter Herr Schimke, nennen Sie doch bitte eine einzige Falschaussage und widerlegen Sie die Behauptung. Das, was man täglich in den Medien lesen kann, ist nun wirklich kein Abbild der Realität.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Ich nenne nicht nur eine sondern gleich fünf, womit sich die Anzahl der Falschaussagen aber nicht erschöpft:

        Fünf grössere Falschdarstellungen im Klimaschwindelfilm

        Daneben gibt es zahlreiche weitere “Ungenauigkeiten”, die bereits vor Jahren dokumentiert wurden, so dass es müssig wäre, sie hier zu wiederholen. Überhaupt ist der ganze Film eine üble Polemik, die mit wahrheitsgetreuer Berichterstattung nicht das Geringste zu tun hat, wie glasklar belegt ist, wobei offensichtlich gefälschte Grafiken noch das kleinere Übel sind.

        Jeder, der sich für die Wahrheit über den Film interessiert, findet im Internet genügend Beweise für die Flaschdarstellungen darin.

        Ich kann Sie nur ersuchen, dieses üble Machwerk nicht länger als “Dem Erhalt der Demokratie, der Wissenschaft, eines freien Kopfes und der freien Meinungsäußerung” dienendes Video zu charakterisieren. Das Gegenteil ist der Fall! Ich zumindest sehe einen gewaltigen Unterschied zwischen freier Meinungsäußerung und verlogener Polemik.

        Wenn Sie bei Ihrer Einschätzung des Films bleiben, erweisen Sie sich einen Bärendienst.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Sehr geehrte Frau Faruz,

        sind Sie ganz sicher, dass das Bild in Ihrem Posting eine objektive Darstellung der Situation wiedergibt? Schon durch das gezielte Einsetzen eines Spezialobjektivs beim Fotografieren kann man Effekte erzielen, die der Wirklichkeit Hohn sprechen.

        Ein solcher Fall scheint mir hier vorzuliegen. Da ich nicht in der Nähe von Dahl/Paderborn wohne, kann ich mir leider keinen persönlichen Eindruck verschaffen und muss mich vorerst mit Google Earth behelfen, doch was ich da erkennen kann, steht im krassen Widerspruch zu obiger Aufnahme.

        Waren Sie denn schon einmal vor Ort?

        Abgesehen davon könnte ich jetzt mit Hunderten oder sogar Tausenden von Bildern kontern. Gehen Sie doch mal auf Google Bilder und geben Sie “Canada tar sands” ein. Wenn Sie dann immer noch der Meinung sind, dass eher Windkraft für “ungebremste Ausbeutung und Zerstörung unserer Umwelt” steht, haben wir wohl einen unüberbrückbaren Meinungsgegensatz.

        Aber wie stehen Sie denn zu der Tatsache, dass die fossil-nukleare Energiewirtschaft sich gezielt der Aufklärung über die Gefahren eines immer weiter wachsenden CO2-Ausstoßes in den Weg stellt?

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Wer den Bürgerwillen ernst nimmt, findet bei der Dahler Bürgerinitiative die wichtigsten Argumente, z.B. hier:
        http://dawipaderborn.bplaced.net/wordpress/dawi-stellt-sich-vor/dawi-windkraftpositionen/
        Die Forderung der Bürger nach einem angemessenen Abstand hat Respekt verdient: “Erträgliche Abstandsbemessungen zwischen Wohn- und Windindustriegebieten sollten der Faustregel folgen: Gesamthöhe der Windkraftanlage x 10 = Abstand zum nächstliegenden Wohnhaus.” Diese Forderung wird zigtausendfach in Deutschland erhoben, aber von der Politik ignoriert. Die Bundesregerung maßt sich an, die gesundheitlichen Bedenken gegenüber dem Infraschall von Windkraftindustrieanlagen zu ignorieren? Sie insistiert nicht auf verlässliche Forschungen? Sind wir denn eine Bananenrepublik?
        Zu den Risiken der Windräder, die von Windkraftbefürwortern notorisch unterschlagen werden, gehören nicht nur der Infraschall, sondern auch die Folgen des Abbaus von seltenen Erden und der Sondermüll der Rotorblätter.
        Die einzige Rechtfertigung für das gigantische Umweltverbrechen ist der Glaube an eine primär durch Menschen verursachte Erderwärmung. Eine Hypothese wird aus politischen Motiven von Nichtfachleuten durch irgendeine Abstimmung zu einem wissenschaftlichen Beweis erklärt, wie es eigentlich nur aus Kirchen bekannt ist. Ich dachte noch vor einigen Jahren, wir hätten das Mittelalter überwunden! Das war ein Irrtum meinerseits, denn sowohl die evangelischen als auch die katholischen Kirchenfürsten haben sich im Glauben an den anthropogenen Klimawandel mit den Mächtigen der Welt vereint.
        Es gibt allerdings einen Unterschied: Deutschland ist ist al einziges großes Industrieland närrisch genug, auf die Kernenergie als saubere, sichere Energiequelle zu verzichten. Und somit zieht die Energiewende mit ihren gigantischen Subventionen, die den Verbrauchern über diverse Kanäle aus der Tasche gestohlen werden, nicht nur die Mafia, sondern die größten Umweltsünder (Ölsande, Biodiesel usw.) geradezu magisch an sich. Eine wahrhaft feine Gesellschaft.
        Über die Gefahren eines immer weiter wachsenden CO2-Ausstoßes gibt es unterschiedliche wissenschaftliche Standpunkte. Mir scheint der von Dr. Patrick Moore (Ökologe, Mitgründer von Greenpeace) plausibel zu sein. Er teilt seine Auffassung im Großen und Ganzen mit vielen ernst zu nehmenden Klimaforschern und Meteorologen. Sie alle als “Klimaleugner” abzutun ist ein grenzenlose Unverschämtheit und Hypbris.

        VN:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Das wirklich tragische auf diesem Planeten ist, dass hochgradig manipulierte Menschen wie Sie, ihre Manipulierer verteidigen und dadurch selbst die Wahrheit für Manipulation halten.
      Alle grünen Ökofaschisten tun dies.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Die größte Tragik auf diesem Planeten ist, daß hochgradig manipulierte Menschen auch noch ihre Manipulierer verteidigen und dadurch delbst die Manipulation für die Wahrheit halten.
      Das trifft vor allem bei Ihnen zu und noch schlimmer ist, daß Sie wissende Menschen mit ihrer Irrmeinung beleidigen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Name and email are required. Your email address will not be published.