Herbeder Kultursommer 2008

Ein gelungener Sommerabend – Am Samstag (9.8.2008) gab es einen gemütlichen und stimmungsvollen Kleinkunstabend im Zentrum von Herbede, zu dem der Bürgerkreis Herbede e.V.die Plattform bildete. Rita Boele, Bernd Kallweit, Connie Brommer, Benno Jacobi und Dieter Boele hatten diesen (ersten?) Sommerabend Herbede mit Kunst organisiert und unter spontaner Beteiligung vieler Akteure durchgeführt.

Vor dem Geschäft Storchmann – zwischen der Sparkasse und der Bäckerei Erdelmann – waren lange Holztische und dazu passende Bänke aufgebaut. Auch für das Abendessen war gesorgt: Es gab Pizza vom Blech und verschiedene Getränke.
In dieser freundlichen und entspannten Atmosphäre wurden schnell spontane und lockere Gespräche „quer über den Tisch“ geführt, neue Kontakte geknüpft und alte vertieft. In lockerer Folge traten verschiedene Künstler auf.
Es begann mit einer szenischen Erklärung der Legende des Zwerges Goldemar(Rita Boele und Connie Brommer) Nach dem beeindruckenden Zaubertricks von Torben Meybauer traten dann in lockerer Folge weitere Künstler aus Herbede und aus der näheren Umgebung auf. So wurden nachdenkliche Texte (Wolfgang Busch und Johannes Hans), lustige und provokante Lieder (Connie Brommer) und dazu unterhaltsame Musik (Guitarre Martin Wollschläger, Akkordeon Michael Machnik und Saxofon Lacki Bodolas) vorgetragen. Ulrich Pätzold-Jaeger bereicherte spontan diesen Abend mit vielen Improvisationen.
Dieser gemütliche und warme Sommerabend Mitte August (Glück gehabt !!) ging schließlich für die meisten Teilnehmer bis spät in die Nacht, wo er dann auch in aller Ruhe ausklang. Mit diesem Abend ist vielleicht auch ein erster Schritt auf dem Weg zu einem nicht-kommerzialisierten Kultursommer Herbede gemacht.
Herzlichen Dank an alle Akteure, namentlich an die aufgeführten Künstler, die diesen Abend ohne Gage ermöglichten und die Verantwortlichen, die dieses Projekt gewagt und organisiert haben. GS

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Name and email are required. Your email address will not be published.