Leonardo DiCaprio – in den Fußstapfen von Inquisitoren

Leonardo DiCaprio zählt laut Wikipedia zu den bestbezahlten und erfolgreichsten zeitgenössischen Schauspielern Hollywoods.

“Leonardo DiCaprio ist der Hollywood-Star schlechthin!” (Gala)

“Leonardo DiCaprio sammelt Models.” (Stern)

Als engagierter Klimaschützer gegen die globale Erwärmung ist DiCaprio schon seit vielen Jahren aktiv. In der letzten Woche sorgte DiCaprio allerdings weniger mit seinem schauspielerischem Können, als mit einer Forderung nach Konsequenzen für “Klimawandelleugner” weltweit für Aufsehen: Wer nicht an den Klimawandel glaube, dürfe kein öffentliches Amt bekleiden, sagte er. (“And, in my humble opinion, [you] should not be allowed to hold public office.“)Dem Schauspieler sei es offenbar darum gegangen, meint auch der Spiegel, ein Statement im Wahlkampf zu setzen, wenn er sagt: “Wer nicht an den Klimawandel glaubt, der glaubt nicht an Tatsachen und nicht an die Wissenschaft.”

Wissenschaft und Glauben sind unvereinbar, das hätte dem Highschool-Absolventen vielleicht jemand sagen sollen. Es gehört jedoch zu den Irrungen des beginnenden Jahrhunderts und der Endzeitstimmung unter Politikern, Schauspieler als Experten in wissenschaftlich kontrovers diskutierten Fragen für ihre Politik und für Wahlkampfzwecke einzuspannen.

thejournal_101016_endergebnis

TheJournal.ie Abstimmungsergebnis, 10.10.2016

Gemeinsam mit US-Präsident Barack Obama durfte DiCaprio im Rahmen des grünen Festivals “South by South Lawn” eine Bühne im Weißen Haus betreten. DiCaprio stellte seinen Dokumentarfilm “Vor der Flut” vor, der sich mit dem Klimawandel beschäftigt und vor den Präsidentschaftswahlen im November herauskommen soll.

Die Inquisitoren, die eine Bestrafung von sogenannten “Klimawandelleugnern” fordern, haben durch DiCaprio eine Verstärkung erhalten.

TheJournal.ie, eine Irische Nachrichten-Website, fragte am 9.10.2016 mit einem Hinweis auf die Forderung des Schauspielers seine Leser: “Sollten diejenigen, die dem wissenschaftlichen Konsens über den Klimawandel nicht zustimmen von öffentlichen Ämtern ausgeschlossen werden?

Über 10.000 Menschen haben an der eintägigen Abstimmung teilgenommen. Das Ergebnis: Die Mehrheit teilt die Meinung des Schauspielers.

Lesenswert: http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/leonardo-dicaprio-ich-darf-das-ihr-nicht-ld.11680

    ________________ WERBUNG ________________    
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar auf “Leonardo DiCaprio – in den Fußstapfen von Inquisitoren

  1. Inquistion – das wäre schön!
    Inquisition ist Untersuchung – z.B.: Sind Vorwürfe berechtigt? Geht von etwas eine Gefahr aus?
    Konkretes Beispiel: Ist CO2 eine Bedrohung für die Welt?
    Die Tatsache, dass die kirchliche Inquisition Fehlurteile gefällt hat, erlaubt nicht, die Notwendigkeit der Inquisition im o.g. Sinne der Untersuchung zu leugnen – auch nicht im kirchlichen Rahmen.
    Dass der Begriff “Inquisition” negativ besetzt ist, ist ein Symptom mangelhafter Inquisition.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Name and email are required. Your email address will not be published.