Stadtplanung statt Planung – Edeka in Stockum

Beispiel Stockum: Wollen Sie so etwas im Gerberviertel? Das Schild ganz rechts weist ausdrücklich darauf hin: Außerhalb der Geschäftszeiten ist das Gelände geschlossen. Also einfach nur tot, wenn die Leute Freizeit haben! Was kann man in einem Stadtteil neu entwickeln, … weiterlesen

Edeka – Der Vermieter

Edeka baut in der Regel nicht selbst, sondern mietet die Geschäftsräume von einem Bauherren. In Witten ist dies bei allen Neubauten die Firma Dreier aus Dortmund. Edeka wiederum vermietet die Räume an einen Händler, der dadurch, wie dies an einem … weiterlesen

Tante Emma war eine ehrbare Kauffrau – was ist Edeka?

In ihrem Antwortschreiben an den Bürgerkreis stellte die Dortmunder Architektin Frau Regina Bieber, deren Büro im Sinne Edekas eine Studie über die “Entwicklungsmöglichkeiten im Kernbereich” Herbedes angefertigt hatte, folgendes klar: “Um eines noch einmal deutlich zu machen; der Standort des … weiterlesen

Edeka in Witten

Mit gelber Farbe markiert sehen Sie das städtische Grundstück im Gerberviertel, das nach dem Willen der Verwaltung mit einem großflächigen Einzelhandelsgeschäft bebaut werden soll. Durch die stark befahrene Wittener Straße getrennt liegt rechts, außerhalb des Bildes, das Zentrum Herbedes. Das … weiterlesen

„So können wir nicht weiter machen“, …

“So können wir nicht weiter machen” schreibt der derzeitige Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Dominik Grütter, in einem Brief der Werbegemeinschaft an die Bürgermeisterin und fordert die Aufhebung des Moratoriums. „So können wir nicht weiter machen“ – ist dies ein Hilferuf der … weiterlesen

Sie sammeln und sammeln – bis das Ergebnis stimmt?

Die SPD hatte vor einigen Tagen in den Ortsblättern und den Fragezetteln verkündet, dass ihre Befragungskampagne über das Einkaufsverhalten der Kunden bis zum 25. August dauern und danach ausgewertet werden sollte. Selbstbewusst kündigten die Ortsvereine die Veröffentlichung der Auswertungsergebnisse in … weiterlesen

SPD macht sich Sorgen

Es zeichne sich ab, dass sich immer mehr Herbeder Gedanken um ihren Stadtteil machen, sagte der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Herbede der WAZ (Der Westen, 29.08.11). Wo war die SPD in den letzten Jahren?  weiterlesen

Moratorium, Ratsbeschluss vom 11.02.2008 und Begründung der CDU

Das Moratorium muss weg, fordern die Befürworter eines großflächigen Lebenmitteleinzelhandelsbetriebs im Gerberviertel, es blockiere die Entwicklung. Da sich herausgestellt hat, dass das Zentrum vital ist, d.h. keiner der Betreiber unserer 3 großen Märkte daran denkt, den Standort in der Meesmannstraße … weiterlesen

Einigkeit im Dorf gegen großflächigen Einzelhandel im Gerberviertel

Die Herbeder Werbegemeinschaft erklärte sich in der letzten Woche erneut gegen die Ansiedlung eines großflächigen Einzelhandels im Gerberviertel und für die Entwicklung zentrenverträglicher Nutzungen in diesem Quartier (Ruhrnachrichten, 25.08. 2011) – und blieb sich damit treu, obwohl kurz zuvor Anzeichen … weiterlesen

Stadtplaner 2003: “Discounter für Herbede ein Gewinn”

Der folgende Beitrag stammt aus dem Jahr 2003. Damals war Herr Bültmann Leiter des Planungsamtes. Heute ist Herr Dr. Bradtke als Baudezernent zuständig. Haben sich Verwaltung und Ratsparteien weiter entwickelt? Oder versuchen sie immer noch, ein altes Konzept durchzusetzen, von … weiterlesen

SPD – Offensive

Die SPD schlussfolgert zu Recht, dass das Moratorium einen „planerischen Waffenstillstand“ beinhaltet, bis einer der drei großen Discounter im Ort das Handtuch werfen sollte. Denn so lange die vereinbarte Mindestverkaufsfläche für Lebensmittel nicht unterschritten wird, darf kein Vollsortimenter auf dem städtischen Grundstück … weiterlesen

Hinterhofgespräche bei der IHK, 22.08.2011

“Hinterhofgepräche”: Geheimbündelei bei der IHK im Hinterhof? Aber nein! Die IHK Mittleres Ruhrgebiet hatte zur ersten gemeinsamen Veranstaltung  die Werbe- und Interessengemeinschaften in den Städten und Stadtteilen ihres Kammerbezirks eingeladen, um ihre Unterstützung anzubieten. Ohne diese Akteure, die sich mit … weiterlesen

Dickes Lob: Wittener Gästeführer sind kompetent und humorvoll

Pressemitteilung der Stadt Witten, Freitag, 12. August 2011Dickes Lob: Wittener Gästeführer sind kompetent und humorvollWitten. Komplimente bekommen die Wittener Gästeführer in den letzten Wochen immer wieder von den Menschen, die bei den verschiedenen Veranstaltungen und Touren des Stadtmarketings Wissenswertes oder … weiterlesen

Einspruch gegen Melderegisterauskünfte ist möglich

Pressemitteilung der Stadt Witten, Freitag, 12. August 2011Bürgerberatung: Einspruch gegen Melderegisterauskünfte ist möglichWitten. “Alle Jahre wieder”… macht die Bürgerberatung bei der Stadt Witten auf das Widerspruchsrecht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Melderechtsrahmengesetzes aufmerksam. Am 15. August ist die entsprechende … weiterlesen

Herbede im Wandel – Kein neuer, großflächiger Lebensmittelsupermarkt!

Die WAZ beichtete vor einem Jahr, im Bereich Lebensmittel habe der Masterplan Einzelhandel „eine deutliche Unterversorgung“ festgestellt. Der Plan empfehle rund 1000 weitere Quadratmeter Verkaufsfläche. Dafür aber reiche der Platz am “Netto” nicht aus: „Die zusätzlich erforderlichen Einzelhandelsflächen können aufgrund … weiterlesen

IHK in Sorge um attraktive und funktionsfähige Innenstädte

Im IHK Bezirk Mittleres Ruhrgebiet/Bochum sind noch 38 Gemeinschaften aktiv, die sich mit der Attraktivität und dem Erhalt funktionsfähiger Innenstädte beschäftigen. Die Aufenthalts- und Erlebnisqualität ist zu verbessern, und dazu müssten die Stadtzentren aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden.In der Regel … weiterlesen

Der Verein “Online-Forum e.V.” – auf Kundenfang?

Mit dem Server Witten online betreibt das Wittener “Online-Forum” seit 1995 ein “Bürgernetz, ein System für die Stadtinformation und die Bürgerkommunikation”. 190 Vereine und Gruppen umfasst nach eigenen Angaben das Gruppenverzeichnis, das einen “umfassenden Überblick über die im Netz vertretenen … weiterlesen

Einzelhandelssituation in Herbede

Im September geht die Diskussion, wie sich der Einzelhandel in Herbede in Zukunft entwickeln soll, weiter. Der Einzelhandelsverband Südwestfalen, die IHK im Mittleren Ruhrgebiet zu Bochum werden das von ihnen in Auftrag gegebene Fachgutachten des Büros Stadt und Handel, Dortmund, … weiterlesen

Was wir brauchen

1. Brauchen wir das? Wer braucht 25.000 Artikel zum Leben? Wer braucht bis zu 10 verschiedene Sorten von einem Produkt? Wer braucht 4 oder mehr Sorten für den „Allerwertesten“? Wer braucht ca. 400 m unübersichtliche Laufwege, mehr als 1.500 qm … weiterlesen