1998 – 2016 Was ist vom Darmstädter Manifest zur Windenergienutzung geblieben?

Im Jahr 1998, als der Bestand an Windkraftanlagen weniger als ein Viertel des heutigen Bestandes betrug, der Durchmesser neu errichteter Windkraftanlagen meist unter 50 Meter lag, einige Windräder aber schon 120 Meter hoch waren, entschieden sich mehr als 100 Hochschullehrer und Schriftsteller, gegen gegen den Ausbau der industriellen Windenergienutzung zu … weiterlesen

Prof. Gertrud Höhler: Das Schweigen der Patin Merkel

Angela Merkel regiere mit sinnentleerten Worthülsen und sagt: «Wir schaffen das.» Angela Merkel schaffe es, der deutschen Zivilbevölkerung eine Million Flüchtlinge aufzubürden, ohne auch nur einen einzigen zusätzlichen Cent für systemische Lösungen auszugeben, wundert sich die Schweizerin Regula Stämpfli in … weiterlesen

Überwachung im öffentlichen Raum: Objektschutz an Windkraftanlagen im Harthäuser Wald

Windkraftgegner sind wegen der Warnschilder an der Windkraftanlage W-I-4 im “Windindustriegebiet Harthäuser Wald”auf der Gemarkung Widdern alarmiert. Die Warnschilder markieren eine No-Go-Area – “Betreten verboten” und “Achtung! Videoüberwachung”. Die Bürgerinitiative “”Schutzgemeinschaft Harthäuser Wald e.V.” überlegt, rechtlich prüfen zu lassen, “inwieweit die Umwandlung eines Erholungsgebiets zum videoüberwachten Industriegebiet … weiterlesen

Paul Craig Roberts: Washingtons Krieg um die Welthegemonie zerstört die Welt

Reagan und Gorbatschow haben den Kalten Krieg und damit die Gefahr eines “nuklearen Armageddon” beendet, aber durch Kriegshetzer gegen Russland und China sei das Werk von Reagan und Gorbatschow zerstört worden, sagte Dr. Paul Craig Roberts am 6. Oktober 2014. Die Neokonservativen, der militärisch-industrielle Komplex (US military/security … weiterlesen

Bündnis 90/Die Grünen stellen Bedingungen für eine Regierungsbeteiligung

Bündnis 90/Die Grünen wollen die “Wiederbelebung der Energiewende” ins Zentrum ihres Wahlkampfes stellen. Die Fraktionsvorsitzenden stellen Bedingungen. Bündnis 90/Die Grünen versprechen in einem Gastbeitrag der von n-tv Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze in der Öko-Industrie. Sie bezeichnen sie als neue Schlüsselbranche”. Der Wildwuchs in … weiterlesen

Gesundheit im Klimawandel-Land

Wir wollten das Thema Geo-Engineering eigentlich nicht so schnell wieder aufgreifen, aber die Klimagläubigkeit von Sozialdemokraten und Grünen macht uns fast so viele Sorgen, wie die chemischen Substanzen, mit denen die Erde gekühlt werden soll. Versagen die Erneuerbaren Energien und können die Erderwärmung … weiterlesen

Der Plan B zur Rettung des Weltklimas heißt Geo-Engineering (Wettermanipulation)

Hinter dem Rücken von Menschen, die glauben, Erneuerbare Energien sorgten für bessere Luft und “Klimagerechtigkeit”, entwickelt der Ökoindustrielle Komplex bereits seinen nächsten Plan zur Abschöpfung gesellschaftlichen Reichtums. Für den Fall, dass Windkraft-, Solaranlagen und Energiesparmaßnahmen die politisch festgelegten Ausbauziele für Erneuerbare Energien erreicht haben oder … weiterlesen

Die Industrie verlässt Deutschland, und die deutsche Ingenieurskunst geht mit

Die Deindustrialisierung Deutschlands nimmt ihren Lauf ThyssenKrupp überprüft zurzeit sein Industriegeschäft und Möglichkeiten einer Restrukturierung. Dies könnte sowohl Stellenstreichungen als auch die Verlagerung von Standorten zur Folge haben. Im Mittelpunkt der internen Prüfung bei ThyssenKrupp steht neben Indien, Thailand und Mexiko auch Russland. “Wir wollen … weiterlesen

Jung & Naiv interviewt Frauke Petry (AfD)

Frauke Petry ist die Vorsitzende der AfD, eine Partei, über die die etablierten Parteien und Medien ein erstaunlich übereinstimmendes Urteil gesprochen haben. “Die AfD ist Geschichte”, schrieb zum Beispiel der Tagesspiegel: “Denn was im heutigen Deutschland nicht geht, und darauf … weiterlesen