Texas: Stehende Ovationen für Trudeaus Bekenntnis zur Ölindustrie

Der kanadische Ministerpräsident Justin Trudeau erhielt einen ungewöhnlich herzlichen Applaus für seine Keynote-Rede bei einer Energie-Industrie-Konferenz in Texas. Er sagte, dass kein Land 173 Milliarden Barrel Öl, die es im Boden findet, einfach dort liegen lassen würde. Er sprach über die umfangreichen Ölsandreserven in Alberta. Die mehr als 1.200 Führungskräfte aus der Öl- und Gasindustrie der CERAWeek-Konferenz in Houston spendeten ihm für seine Rede stehend Ovation, berichtet das Magazin Business Insider. Dies sei eine ungewöhnliche Reaktion auf einen Keynote-Sprecher, wie ein Konferenzteilnehmer bemerkte. Der Ministerpräsident erhielt eine Auszeichnung für seine Bemühungen, den Umweltschutz und die Energieproduktion auszugleichen.

Trudeau will die Nutzung fossiler Brennstoffe mit der Bekämpfung des Klimawandels vereinen

“Die Ressource wird entwickelt. Unsere Aufgabe ist es sicherzustellen, dass dies verantwortungsvoll, sicher und nachhaltig geschieht”, sagte Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau. “Nichts ist wichtiger für die US-Wirtschaft als der Zugang zu einer sicheren, zuverlässigen Energiequelle. Kanada ist die Quelle”, zitiert ihn das Magazin Business Insider.

Trudeau war im Januar in die Kritik geraten, nachdem er einem Publikum in Ontario erzählt hatte, dass der Ölsand auslaufen sollte. Später hatte er dem Globus und der Post erklärt, dass dies ein Versprecher (“misspoke”) gewesen sei.

Trudeau erklärte auf der Konferenz auch seine Unterstützung für die Keystone XL Pipeline. Er sprach ebenfalls über den Balanceakt zwischen dem Kampf gegen den Klimawandel und der Stärkung der kanadischen Öl- und Gasindustrie. Trudeau sei seit langem davon ausgegangen, dass die Entwicklung von fossilen Brennstoffen mit der Bekämpfung des Klimawandels “Hand in Hand” gehen könne, meint Business Insider. Im Dezember habe Trudeau gegenüber dem Guardian geäußert, dass der Klimawandel eine ungeheure Geschäftsmöglichkeit beinhalte. Er sehe darin eine der grundlegenden Verantwortlichkeiten seines Amtes, Ressourcen auf nachhaltige Weise zu vermarkten, während er auch daran arbeite, die kanadische Mittelschicht zu stärken. Man könne sich nicht länger nur für eine Sicht der Dinge entscheiden.

Quelle:

    ________________ WERBUNG ________________

2638014783_08f7f6f133_ad

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
image_pdfimage_print