Elektroauto Tesla Model S brennt

Ein Lithium-Ionen-Akku verbrennt in einem sehr heißen Feuer. Tesla empfiehlt, Akkubrände mit sehr viel Wasser zu bekämpfen, auch um die umliegenden Zellen zu kühlen. Einen brennenden Akku zu löschen, könne über 11.000 Liter Wasser erfordern.

 

Die Feuerwehr der Stadt Landeck / Österreich hat den Brand eines Elektroautos Tesla Model S nach einem Unfall und die schwierigen Löscharbeiten per Video dokumentiert. Der Unfall ereignete sich vor einem Autobahntunnel.

Lesen Sie auch:

E-Mobilität – wider die Vernunft
Elektroauto Tesla Model S brennt vor Tunneleinfahrt

Titelfoto: Feuerwehr der Stadt Landeck / Österreich