Ist das Internet eine eigene kleine Welt, die mit der sozialen Realität nicht viel zu tun hat? Dream on!

Seit Samstag kampieren Hunderte in der Wall Street, aus Protest gegen die Finanzkrise. Von amerikanischen Medien sehen sie sich ignoriert. Sie organisieren sich im Netz, berichtete ZeitOnline (21.9.2011, “Die Wall-Street gehört uns”).

Florian Hauschild (le bohémien): “Wenn ein Provinzpolitiker in den USA etwas zu vermelden hat, finden sich solche Banalitäten nicht selten als Titelschlagzeile bei spiegel online wieder. Wenn jedoch seit nunmehr zehn Tagen auch in den USA Protestlager aufgebaut werden, orientieren sich deutsche Mainstreammedien am ehesten an Fox News und CNN und ignorieren diese Proteste fast vollständig.”

Hauschild hält das Internet für “die demokratischste Errungenschaft in der Menschheitsgeschichte”. Er erklärt, warum: “Homo ignorans. Über eine manipulierte Gesellschaft“.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× How can I help you?