Hans von Storch, Werner Krauß: Die Klimafalle

19,90 

Die gefährliche Nähe von Politik und Klimaforschung.
Hanser, Carl GmbH + Co.
Februar 2013 – 248 Seiten

Versandkostenfrei

Kategorie:

Beschreibung

Die Klimafalle

Die gefährliche Nähe von Politik und Klimaforschung.

  • Die Klimagipfel scheitern und bleiben folgenlos, obwohl die Emissionen immer weiter steigen. Der Klimaforscher Hans von Storch und der Ethnologe Werner Krauß erklären, wie wir in der Klimafalle gelandet sind – und wie wir ihr entkommen können. Die inflationäre Ankündigung der Klimakatastrophe hat zu einem Verlust der Glaubwürdigkeit von Wissenschaft geführt. Dabei ist der Klimawandel keine wissenschaftliche Frage, sondern eine gesellschaftliche. Er muss in regionaler Kultur, Alltag und Politik verankert werden. Die Weltgesellschaft braucht keine politisierte Wissenschaft, die das 2-Grad-Ziel ausruft, sondern eine, die die Bedingungen für einen pragmatischen Umgang mit dem Klimawandel auslotet.

  • Hans von Storch ist einer der bekanntesten deutschen Klimaforscher. Er ist Leiter des Instituts für Küstenforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht und Professor am Meteorologischen Institut der Universität Hamburg. Zusammen mit Werner Krauß betreibt er den Blog “Die Klimazwiebel”. Der Autor lebt in Hamburg.

    Werner Krauß ist Ethnologe und arbeitet im Institut für Küstenforschung, Helmholtz-Zentrum Geesthacht. Von 2005 bis 2010 war er als DAAD-Professor an der Universität von Texas in Austin. Er forscht, lehrt und schreibt über den Klimawandel und andere Umweltthemen. Zusammen mit Hans von Storch betreibt er den Blog “Die Klimazwiebel”. Er lebt in Hamburg.

  • EAN: 9783446435070
    ISBN: 3446435077
    Libri: 9450432
    Die gefährliche Nähe von Politik und Klimaforschung.
    Hanser, Carl GmbH + Co.
    Februar 2013 – 248 Seiten

Versandkostenfrei

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hans von Storch, Werner Krauß: Die Klimafalle“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.