Markus C. Kerber: Der deutsche Selbstmord

14,99 

Wie unser Land in der Corona-Krise für Europa geopfert wird.

Beschreibung

Der deutsche Selbstmord

Wie unser Land in der Corona-Krise für Europa geopfert wird.

eBook (11,99 €)*

Den EU-Bürgern wird anlässlich der Corona-Krise beispiellose Solidarität zugemutet: Die EZB legte ein Notstandsanleihenkauf-Programm auf, die EU-Kommission schlug ein europäisches Kurzarbeitergeld und einen EU-»Wiederaufbau «-Fonds vor, der durch gemeinsame EU-Schulden finanziert werden soll.
Diese Maßnahmen setzen voraus, dass man die Demokratie im Bereich der Finanzwirtschaft in den Geberländern – der größte Zahler ist Deutschland – essenziell beschneidet. Aber wollen die Deutschen tatsächlich ihrem fiskalischen Selbstmord zustimmen? Sind sie bereit, ihre ohnehin angegriffenen öffentlichen Finanzen auf dem Altar Europas zu opfern?
Markus C. Kerber, einer der profiliertesten Kritiker der europäischen Geldpolitik, geht in seinem neuen Buch der Frage nach, warum Deutschland so bereitwillig vor den Brüsseler Machthabern kapituliert und auf seine eigenen Interessen verzichtet. Er stellt fest: Die Ursachen liegen tiefer, als wir meinen, und betreffen das Herrschaftssystem der Parteien und das nahezu fehlende Souveränitätsbewusstsein der Deutschen als Nation.

  • Prof. Dr. Markus C. Kerber ist Professor für öffentliche Finanzwirtschaft und Wirtschaftspolitik an der TU. Er geht zahlreichen Gastprofessuren nach, u. a. am I.E.P. Paris sowie an der Universität Paris II Panthéon-Assas und an der Warsaw School of Economics. Im FinanzBuch Verlag sind von ihm bereits der Bestseller Wehrt euch, Bürger und Die Draghi-Krise erschienen.

  • EAN: 9783959724081
    ISBN: 395972408X
    Libri: 2297631
    Wie unser Land in der Corona-Krise für Europa geopfert wird.
    Finanzbuch Verlag
    April 2021 – 217 Seiten

Zusätzliche Information

Autor

Kerber, Markus C.

Thema

Geld

Titel

Der deutsche Selbstmord

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Markus C. Kerber: Der deutsche Selbstmord“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 14 =

Content missing