Robert Jütte, u.a.: Medizin und Nationalsozialismus

24,90 

Bilanz und Perspektiven der Forschung.

Der Forschungsbericht kommentiert die kaum noch überschaubare Literatur zu Medizin und Nationalsozialismus. In knappen Strichen werden die Wege der wissenschaftlichen Annäherung an diesen Themenkomplex nachgezeichnet und Meilensteine, aber auch Desiderate der Forschung benannt. Zentrale Themen sind die NS-Gesundheitspolitik und die ihr zugrundeliegende Weltanschauung, das Gesundheitswesen und die medizinische Forschung im »Dritten Reich«, die medizinische Praxis in der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs sowie der Brüche und Kontinuitäten nach 1945. Die Untersuchung schließt Österreich (nach 1938) mit ein.

Kategorien: , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Medizin und Nationalsozialismus

Bilanz und Perspektiven der Forschung.

eBook (18,99 €)*

Der Forschungsbericht kommentiert die kaum noch überschaubare Literatur zu Medizin und Nationalsozialismus. In knappen Strichen werden die Wege der wissenschaftlichen Annäherung an diesen Themenkomplex nachgezeichnet und Meilensteine, aber auch Desiderate der Forschung benannt. Zentrale Themen sind die NS-Gesundheitspolitik und die ihr zugrundeliegende Weltanschauung, das Gesundheitswesen und die medizinische Forschung im »Dritten Reich«, die medizinische Praxis in der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs sowie der Brüche und Kontinuitäten nach 1945. Die Untersuchung schließt Österreich (nach 1938) mit ein.
Damit liegen erstmals eine Orientierung über den erreichten Stand sowie ein Wegweiser für zukünftige Forschungen auf diesem Gebiet vor. Das Buch wendet sich an alle, die sich für das Thema Medizin und Nationalsozialismus interessieren: an fortgeschrittene Studierende der Fächer Medizin, Pharmazie, Pflegewissenschaften und der Geschichtswissenschaften sowie der Nachbardisziplinen (z.¿B. Volkskunde, Ethnologie), ebenso an Ärztinnen, Ärzte und Wissenschaftsjournalisten, die ihr Wissen auf diesem Gebiet vertiefen und selbst forschen wollen.

  • Die Herausgeber
    Winfried Süß, geb. 1966, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.

    Robert Jütte, geb. 1954, Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart.

    Hans-Walter Schmuhl, geb. 1957, selbständiger Historiker. Außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte an der Universität Bielefeld.

  • EAN: 9783835306592
    ISBN: 3835306596
    Libri: 7048416
    Bilanz und Perspektiven der Forschung.
    Herausgegeben von Winfried Süß
    Wallstein Verlag GmbH
    März 2011 – 323 Seiten

Zusätzliche Information

Autor

Eckart, Wolfgang U., Jütte, Robert, Schmuhl, Hans-Walter

Thema

Medizin, Nationalsozialismus

Titel

Medizin und Nationalsozialismus

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Robert Jütte, u.a.: Medizin und Nationalsozialismus“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =

Content missing