Patrick Graichen, Agora Energiewende: “Wir haben uns geirrt bei der Energiewende”

“Wir haben uns geirrt bei der Energiewende. Nicht in ein paar Details, sondern in einem zentralen Punkt”, sagt Patrick Graichen. Er ist immerhin ein Vordenker der Energiewende und nicht irgendwer. Er leitet den Thinktank Agora Energiewende, die einflussreichste Denkschule der Energiepolitik in Deutschland.
” Aus der ZEIT 50/2014: “Schmutziger Irrtum”: “Wir haben uns geirrt bei der Energiewende. Nicht in ein paar Details, sondern in einem zentralen Punkt. Die vielen Windräderund Solaranlagen, die Deutschland baut, leisten nicht das, was wir uns von ihnen versprochen haben. Wir hatten gehofft, daß sie die schmutzigen Kohlekraftwerke ersetzen würden, die schlimmste Quelle von Treibhausgasen. Doch das tun sie nicht…Die Energiewende würde nicht funktionieren: Wer es wissen wollte, der konnte es wissen, auch damals schon. Aber wer wollte es wissen? Rund um die Erneuerbaren ist in den vergangenen Jahren ein regelrechter politisch-industrieller Komplex herangewachsen. Sein Einfluss ist wahrscheinlich nur dem Geflecht zwischen Staat und Atomwirtschaft im vergangenen Jahrhundert vergleichbar. Alle Akteure in diesem Komplex verbindet ein Interesse: Probleme der Energiewende müssen lösbar erscheinen, damit die Wind- und Sonnenbranche weiter subventioniert werden.”

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Patrick Graichen, Agora Energiewende: "Wir haben uns geirrt bei der Energiewende", 3.7 out of 5 based on 3 ratings
image_pdfimage_print

3 commenti su “Patrick Graichen, Agora Energiewende: “Wir haben uns geirrt bei der Energiewende”

  1. Das Eigeständis “Wir haben uns in zentralen Punkten geirrt”
    ist ebenso heuchlerisch wie unwahr. Jeder der des Lesens und Schreibens
    mächtig war wusste es.
    Aber es gibt eine ganze Industrie ausgebildeter Ingenieure, die mit ihren Gefäligkeitsgutachten (kWh statt kW) wie die Maden im Speck leben.
    Wenn die ersten jetzt vorgeben, die Seite wechseln zu wollen,
    fürchtet man offensichtlich das Ende der sog. “Erneuerbaren” und möchte
    rechtzeitig für die neuen Gefälligkeitsgutachten zur Vefügung stehen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Der Titel “Energiewende Schwarzbuch”, von Friedrich Schröder, kann als eBook für 8,99 EUR in der Online-Buchhandlung heruntergeladen werden: Buchshop Storchmann http://dld.bz/d34yg
    Zum Inhalt: War die Liberalisierung der Strommonopole erfolgreich? Haben wir Wettbewerb auf dem Strommarkt und marktgerechte Preise? Sind wir bei der Energiewende auf dem richtigen Weg? Ist Deutschland ohne Atom und Kohle besser dran? Bezahlen die Verbraucher marktgerechte Strompreise? Werden die Öko-Umlagen gerecht verteilt? Im Energiewende Schwarzbuch hat Friedrich Schröder die Antworten zusammengetragen. Sie lauten jedes Mal Nein. Seine These: Diese Energiepolitik führt zum Kollaps.

    Zum Autor: Friedrich Schröder war als Fachjournalist von 1975 bis 2005 in der Elektrizitätswirtschaft als stellvertretender Pressesprecher sowie in leitender Funktion in der Öffentlichkeitsarbeit und Marketingkommunikation tätig. Er hat Fachpublikationen zu Harrisburg (1979), Tschernobyl (1986) sowie zur Elektrizitätswirtschaft der ehemaligen DDR erstellt. Unter seiner Federführung entstand die Buchreihe »Stromlandschaften«, er schrieb die Romane »Schnee am Ayers Rock« (1999) und »Gegen den Golfstrom« (2006).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Name and email are required. Your email address will not be published.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *