Pandemie

Coronapolitik in Neuseeland

5. November 2020 – Zwangsisolation

Wohin die Corona-Reise weltweit gehen kann, zeigt Neuseeland. Im Oktober berichtete die öffentlich-rechtliche Hörfunkanstalt Neuseelands RNZ, die amtierende Premierministerin Jacinda Ardern (Labour Party) habe ihr Vertrauen in die Fähigkeit der Regierung zum Ausdruck gebracht, Menschen in isolierten Einrichtungen zu festzuhalten, wenn sie sich weigerten, getestet zu werden. Während die Regierung nicht befugt sei, einen Test zu erzwingen, wenn die Leute ihn ablehnten, „hat sie die Macht und hält die Leute länger in Isolation“. Es war ein Ansatz, der „die Meinung der Menschen schnell ändert“, sagte Jacinda Ardern.

Bei den Wahlen in Neuseeland wurde Jacinda Ardern im Oktober in ihrem Amt bestätigt. Sie holte die absolute Mehrheit. Jacinda Ardern sei ein „Superstar“, jubelt der Spiegel. Für ihren Politikstil werde sie weltweit bewundert. Überall in der westlichen Welt träumten viele im linksgrünen Spektrum davon, eine wie sie an der Spitze zu haben.

Ruhrkultour Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + sieben =