Kann der flächendeckende Ausbau von Windkraftanlagen zu einer Glättung der Einspeiseleistung führen?

Die „Glättungsthese“ wird von einschlägigen Instituten vertreten und bildet die Grundlage politischer Forderungen und Konzepte. Dr. Detlef Ahlborn untersucht, inwieweit der flächendeckende Ausbau von Windkraftanlagen zu einer Glättung der Einspeiseleistung führt.

Vernunftkraft ist die Dachorganisation vieler Anti-Windkraft-Bürgerinitiativen mit rund 10.000 Windkraft-Gegnern.

Literatur:
https://www.klimaretter.info/energie/nachricht/23418-europa-kann-windstromschwankung-mindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − elf =