Änderung der WHO-Richtlinien für PCR-Tests bezüglich der Schwelle

„Unter Joe Biden werden die Fallzahlen höchstwahrscheinlich sinken – ohne dass der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika etwas dafür tun muss. Eine nachträgliche Änderung der Testparameter oder -strategie könne jedoch leicht den Eindruck erwecken, dass neue Maßnahmen durchschlagenden Erfolg zeigten.“

Eine Änderung der Richtlinien für PCR-Tests bezüglich der Schwelle, ab wann ein PCR-Test als positiv gilt, könne die Fallzahlen um bis zu 90 Prozent reduzieren. Die Änderung erfolgte eine Stunde nach Amtsantritt Bidens und der Unterzeichnung eines Erlasses, der Masken auf allen Bundesliegenschaften vorschreibt.

Hier die Mitteilung der WHO im Wortlaut:

WHO-Informationsblatt für IVD-Anwender 2020/05

20. Januar 2021, Medizinprodukt-Warnung, Genf

Diese Bekanntmachung ersetzt die WHO-Informationsschrift für Anwender von In-vitro-Diagnostika (IVD) 2020/05, Version 1, herausgegeben am 14. Dezember 2020.

https://www.epochtimes.de/gesundheit/who-aktualisiert-covid-19-testrichtlinien-eine-stunde-nach-bidens-amtseinfuehrung-a3429681.html

https://uncut-news.ch/am-tag-der-amtseinfuehrung-von-biden-aendert-die-who-das-covid-testverfahren/