LMU: Bei den Älteren rollt die Ansteckungswelle ungebremst weite


In den nächsten Wochen werden die Todeszahlen möglicherweise deutlich steigen. „In den Alten- und Pflegeheimen und unter Senioren rollt die Ansteckungswelle ungebremst weiter – trotz wochenlangen Teil-Lockdown. Das geht aus dem Bericht einer Münchner Forschergruppe von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) hervor. Es droht eine Kettenreaktion: Die neuinfizierten Senioren könnten die Todeszahlen rasch weiter ansteigen lassen. Denn sie gelten als Risikogruppe Nummer eins bei Covid-19, der Multi-Organ-Erkrankung, die das Sars-Cov2-Virus anrichtet. In Bayern gehörten über 3200 der 5156 Corona-Toten der Generation 80 plus an.“

https://www.tz.de/muenchen/stadt/coronavirus-tote-altenheime-todesfaelle-bayern-senioren-deutschland-risikogruppen-muenchen-zr-90133770.html

Viele der Älteren werden möglicherweise die Impfung nicht überleben. Die Zahlen werden bei zu geringem Widerstand der Bevölkerung zur Rechtfertigung weiterer Lockdowns herangezogen werden. Die Jüngeren brauchen die Impfung nicht.