Endemie, Epidemie oder Pandemie – was ist der Unterschied?

Endemie: wenn eine Krankheit in einer bestimmten Gegend regelmäßig auftritt und die Zahl der Infizierten durchgehend relativ konstant ist. Typische Beispiele für Endemien sind Malaria und Gelbfieber mit denen man sich das ganze Jahr über in tropischen Ländern infizieren kann. In Deutschland sind die Masern endemisch.

Epidemie: wenn eine Krankheit plötzlich übermäßig häufig auftritt, sich die Infektionen aber auf eine bestimmte Gegend konzentrieren und zeitlich begrenzt sind. Typische Beispiele sind Ebola-Ausbrüche in Afrika oder die Grippe, die in Deutschland jedes Jahr im Herbst und Winter vermehrt auftritt. Können Epidemien nicht ausreichend eingedämmt werden, können sie sich zu Pandemien ausdehnen.

Pandemie: wenn eine Krankheit die ganze Welt betrifft und sich über Kontinente hinweg, aber zeitlich begrenzt ausbreitet. Jüngere Beispiele sind neben COVID-19 das SARS-Virus (2002) oder die Schweinegrippe (2009), ältere Pandemien sind etwa die Pest oder die Spanische Grippe.

Über die Gefährlichkeit einer Krankheit oder die Zahl der Infizierten sagen alle drei Definitionen nichts aus – es können sich auch vergleichsweise harmlose Erkrankungen mit wenigen Betroffenen zur Pandemie auswachsen oder lebensbedrohliche Krankheiten als Endemie regional begrenzt bleiben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief am 30. Januar den „internationalen Gesundheitsnotstand“ aus und erklärte COVID-19 am 11. März 2020 zur Pandemie.

Definitionen: BEK, https://www.barmer.de/gesundheit-verstehen/coronavirus/ende-der-pandemie-265718

Deutsche Apothekerzeitung:

„Über die Schwere der Erkrankung sagen sie nichts. Tatsächlich aber verbinden die allermeisten Seuchenexperten den Begriff der „Pandemie“ automatisch mit wirklich aggressiven Viren. Auf der Website der WHO etwa ist in der Antwort auf die Frage „Was ist eine Pandemie?“ von „einer enormen Anzahl von Todes- und Krankheitsfällen“ die Rede – jedenfalls bis zum 4. Mai 2009. Dann machte ein CNN-Reporter die Seuchenschützer auf den Widerspruch zur eher mild verlaufenden Schweinegrippe aufmerksam, und diese Passage wurde umgehend getilgt.“


https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2010/daz-24-2010/pandemie-oder-nur-geschaeftemacherei (DAZ 2010, Nr. 24, S. 65, 17.06.2010)