Eurozone – Zur Krise des Kapitalismus

“Kann ein katastrophaler Zusammenbruch der Eurozone noch abgewendet werden – und was müsste dahingehend unternommen werden?” (Tomasz Konicz, “Ist es schon zu spät?”, heise.de, 15.06.2012)
Offensichtlich halten schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme das System als eine Art “Strohfeuer” nur kurzfristig am Laufen, meint Konicz. Genauso treffe es aber zu, dass Sparprogramme die betreffenden Länder in den sozioökonomischen Kollaps führen.Tipp: Gut verständlicher Artikel zu den derzeitigen Krisenstrategien

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× How can I help you?