Traumtänzer.

Grüne Traumtänzer

Energie ist die Grundlage unserer Zivilisation. Das ist unbestritten. Und das wissen auch grüne Traumtänzer. Sie ermöglicht der deutschen Politikerin Katharina Schulze (Grüne), ihr Eis in Kalifornien zu schlecken und stellt uns allen zuverlässig den Strom zur Verfügung. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Kraftwerke die Leistung konstant liefern – jede Stunde, jeden Tag, jedes Jahr.

Die modernen Kraftwerke sind im Unterschied zu Sonne und Wind grundlastfähig. Sie richten sich nach der Nachfrage, erübrigen Stromrationierungen, verhindern Blackouts. Und der Strom ist bezahlbar.

Hören Sie, wie die grüne Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl über die Grundlast urteilt. An die AfD gewandt sagt sie: „

Allein Ihre Unfähigkeit, sich unter Energieversorgung etwas anderes als Grundlast vorzustellen, das ist so von gestern wie Sie selbst.“


https://dbtg.tv/fvid/7514774

Kotting-Uhl offenbart mit ihren Worten das ganze Elend grüner Energiepolitik. Man muss den Grünen keine Technologiefeindlichkeit oder Unwissenheit unterstellen; denn sie wissen, was sie tun.

Wer über die Energie herrscht, beherrscht den Rest der Welt. Die tatsächliche Herrschaft über ihre lebenswichtige Versorgung mit Strom werden zukünftig nicht die dezentralen, kleinen Stromproduzenten haben, wie Grüne uns weismachen wollen, sondern die Betreiber digitalisierter Stromnetze, die mit Hilfe von Smartgrids den Stromverbrauch auch politisch steuern können. 
Nachzulesen bei „Energie 4.0 – Jeremy Rifkin und die Digitalisierung der Energiewirtschaft“

► https://ruhrkultour.de/energie-4-0/

Forschung zu Kernreaktoren der IV. Generation vorantreiben –<br>Energieversorgung in Deutschland sichern

Beschlussempfehlung und Bericht<br>des Ausschusses für Wirtschaft und Energie (9. Ausschuss)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + achtzehn =

Ein Gedanke zu “Grüne Traumtänzer”