Cardinal Robert Sarah, Nicolas Diat The Day Is Now Far Spent

19,50 

Cardinal Robert Sarah bezeichnet dieses Buch als sein „wichtigstes“. Er analysiert die tiefgreifende spirituelle, moralische und politische Krise in der heutigen Welt und sagt, dass er „der Ansicht ist, dass die Dekadenz unserer Zeit alle Erscheinungsformen der Todesgefahr hat.“

Beschreibung

The Day Is Now Far Spent

Cardinal Robert Sarah bezeichnet dieses Buch als sein „wichtigstes“. Er analysiert die tiefgreifende spirituelle, moralische und politische Krise in der heutigen Welt und sagt, dass er „der Ansicht ist, dass die Dekadenz unserer Zeit alle Erscheinungsformen der Todesgefahr hat.“

Mit diesen Worten fasst Kardinal Sarah das Thema seines Buches zusammen:

Cardinal Robert Sarah, 2015

„Die Wurzel des Zusammenbruchs des Westens ist eine kulturelle Identitätskrise. Der Westen weiß nicht mehr, wer er ist, weil er nicht mehr weiß und nicht wissen will, wer ihn gemacht hat, wer ihn gegründet hat, wie er war und wie er ist. Viele Länder ignorieren heute ihre eigene Geschichte. Diese Selbsterstickung führt natürlich zu einer Dekadenz, die den Weg zu neuen, barbarischen Zivilisationen öffnet.“ („At the root of the collapse of the West, there is a cultural identity crisis. The West no longer knows who it is, because it no longer knows and does not want to know who made it, who established it, as it was and as it is. Many countries today ignore their own history. This self-suffocation naturally leads to a decadence that opens the path to new, barbaric civilizations.“)

Seine Erkenntnis ist einfach: Unsere Welt steht am Rande des Abgrunds. Glaubens- und Kirchenkrise, Niedergang des Westens, Verrat durch seine Eliten, moralischer Relativismus, endloser Globalismus, ungezügelter Kapitalismus, neue Ideologien, politische Erschöpfung, vom islamistischen Totalitarismus inspirierte Bewegungen … Der Kardinal verdeutlicht die Schwere der Krise, die der Westen durchgemacht hat, und zeigt, dass es möglich ist, die Hölle einer Welt ohne Gott, einer Welt ohne Menschen, einer Welt ohne Hoffnung zu umgehen.

Nach dem großen internationalen Erfolg seiner ersten beiden Bücher, Gott oder nichts und die Kraft des Schweigens, bietet Kardinal Sarah eine umfassende Reflexion über die Krise der heutigen Welt und lehrt gleichzeitig viele wichtige spirituelle Lektionen.

Kardinal Robert Sarah, Autor eines neuen Buches The Day Is Now Far Spent („Der Tag ist nun weitgehend vorüber“) über die Krise des Westens, vergleicht den aktuellen Zustrom von Migranten mit den Invasionen der Barbaren, die das Römische Reich zu Boden gebracht hatten. Wenn sich die europäische Politik gegenüber Migranten nicht ändert, warnt Sarah, wird Europa „von Ausländern überrannt werden, so wie Rom von Barbaren überrannt wurde“. „Wenn Europa verschwindet und damit die unschätzbaren Werte des Alten Kontinents, wird der Islam in diese Welt einmarschieren und wir werden unsere Kultur, Anthropologie und moralische Vision komplett verändern.“ (Kommentar Philiosophia Perennis)

Robert Kardinal Sarah (* 15. Juni 1945 in Ourous, Guinea) ist ein Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche. Bei einer Papstwahl käme ihm die Aufgabe zu, die Wahl eines neuen Papstes zu verkünden.
2001 berief Papst Johannes Paul II. Robert Sarah nach Rom und ernannte ihn zum Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker. Benedikt XVI. ernannte ihn zum Präsidenten des Päpstlichen Rates „Cor Unum“ und zum Päpstlichen Sonderbotschafter für den Nahen Osten. Papst Franziskus ernannte ihn 2015 auf fünf Jahre zum Kardinalpräfekten der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung.
In einem Redebeitrag zur Bischofssynode im Oktober 2015 beklagte Kardinal Sarah heutige westliche Anschauungen über Homosexualität und Abtreibung sowie den islamistischen Fanatismus und verglich sie mit dem Nazi-Faschismus und dem Kommunismus des 20. Jahrhunderts. Sarah galt auf der Synode als einer der Wortführer des konservativen Flügels und trat als Sprecher der afrikanischen Bischöfe auf. Er lehnte die Zulassung nach bürgerlicher Scheidung standesamtlich wiederverheirateter Katholiken zur Kommunion sowie die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare ab und plädierte für eine eindeutige Verurteilung der Gender-Theorie. Zur Politik des Westens gegenüber dem islamistischen Terrorismus sagte Sarah: „Wie viele Tote braucht es, bis die europäischen Regierungen die Situation begreifen, in der sich der Westen befindet? Wie viele abgeschlagene Köpfe?“ (Wikipedia

David Berger (https://philosophia-perennis.com/) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

 

Sprache: Englisch.

EAN: 9781621643241
ISBN: 1621643247
Sprache: Englisch.
IGNATIUS PR
September 2019 – 385 Seiten

Foto: Cardinal Robert Sarah, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International

Zusätzliche Information

Autor

Sarah, Cardinal Robert

Thema

Einwanderung

Titel

The Day Is Now Far Spent

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Cardinal Robert Sarah, Nicolas Diat The Day Is Now Far Spent“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − sieben =