Edward Bernays: Propaganda

Die Kunst der Public Relations. Nachdruck.

Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations.
Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk.

Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Zusätzliche Information

Autor

Bernays, Edward

Thema

Medien

Titel

Propaganda

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Edward Bernays: Propaganda“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 2 =