Wasser, Mensch und Boden bedroht: Fracking auf 2003 Quadratkilometer

HSK, PB, UN, GT, WAF, SO – Wasser, Mensch und Boden bedroht: Fracking auf 2003 Quadratkilometern
Antragsteller ist die BNK Deutschland GmbH aus Frankfurt am Main. Das beantragte Feld, „Falke-South“
genannt, umfasst 2003 Quadratkilometer und erstreckt sich über Teile des Hochsauerlandkreises sowie der Kreise Soest, Unna, Paderborn, Gütersloh und Warendorf. Bad Sassendorf mitsamt seinen umliegenden Nachbargemeinden und den beiden anderen Solebädern liegt mitten drin.

>>> www.schieber.net

Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) stellte letzte Woche eine Studie zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für die Schiefergasförderung (PDF) in Europa aus Sicht der Energiekommission vor. Die Studie der Anwaltskanzlei Phillips & Partners sieht zwar ausreichende gesetzliche Regelungen für eine “frühe Phase der Exploration”. >>> www.unkonventionelle-gasfoerderung.de
Dies gelte aber keinesfalls für die kommerzielle Erschließung von Schiefergas. Neun europäische Abgeordnete, darunter auch Rebecca Harms und Reinhard Bütikofer (Grüne) aus Deutschland, fordern deshalb Günther Oettinger in einem offenen Brief auf, die europäische Gesetzgebung anzupassen, bevor mit einer kommerziellen Erschließung von Schiefergas in Europa begonnen wird.

Quelle:
Brief an Commissioner Oettinger zum unzureichenden rechtlichen Rahmen der Schiefergasförderung in Europa


Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× How can I help you?