NRW verimpft unbeirrt weiter Astrazeneca

In NRW wird unbeirrt Astrazeneca verimpft. Nur das Impfen führe zurück in die Normalität, sagt Ministerpräsident Armin Laschet. Weniger soziale Kontakte, auch Ausgangsbeschränkungen möglich. Flächendeckende Testungen bei Kita und Schule. „Homeofficeoffensive“. Testungen in den Betrieben. Gastronomische Betriebe bleiben geschlossen. Freizeiteinrichtungen werden weiter beschränkt. Bundesgesetzliche Kompetenzen sollen zukünftig erhöht werden. Laschet will für den April einen neuen „Brücken-Lockdown“ einführen. Damit müsse die Zeit überbrückt werden, bis viele Menschen geimpft seien.

Wenn „je wieder die Schule geöffnet“ werde, müsse zweimal die Woche getestet werden. (Min. 28:50)

Prof. Gernot Marx, Verband der Intensivmediziner (DIVI), unterstützt Laschet. Die Lage sei „dramatisch“. Ein harter Lockdown sei notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − fünfzehn =