Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: Die Krise soll zum Alltag gehören

“Der Krisenmodus muss jetzt zum allgemeinen Bewusstsein dazugehören, wir müssen lernen, dass die Krise zum Alltag gehört”, sagte der Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Ralph Tiesler.

https://www.n-tv.de/panorama/Bestimmte-Flaechen-in-Deutschland-nicht-mehr-besiedelbar-article23459788.html

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern und für Heimat und das zentrale Organisationselement für die zivile Sicherheit. Bundesinnenministerin Nancy Faeser ist ebenso wie Karl Lauterbach SPD-Mitglied.

Anweisung aus der Politik?

Für den Panikmodus ist in der Ampel-Koalition besonders Karl Lauterbach zuständig. Er sagte im März 2022 in Radio Eins zu seiner Buchpremiere von “Bevor es zu spät ist”: “Wir werden ab jetzt immer im Ausnahmezustand sein.”

https://www.radioeins.de/programm/sendungen/sendungen/369/2203/220313_sondersendung_16348.html

Leseempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.