dpa 22.10.21: “Offener Brief eines Journalisten enthält einige Falschbehauptungen über Corona”

dpa: “In einem offenen Brief hat ein Journalist die Pandemie-Politik in Deutschland und die Corona-Berichterstattung deutscher Medien heftig kritisiert. Der Mann arbeitet auch für den Südwestrundfunk (SWR), der offene Brief hat mit seiner Arbeit für den öffentlich-rechtlichen Sender nichts zu tun. Der offene Brief erschien am 5. Oktober 2021 auf der Seite «multipolar-magazin.de». «Jegliche Informationen, Beweise oder Diskussionen, die im Gegensatz zum offiziellen Narrativ stehen, [werden] unterbunden», heißt es darin, ohne dies statistisch belegt wäre. Weiterhin stellt er diverse Behauptungen über das Coronavirus als Tatsache hin. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) nahm einige seiner Aussagen unter die Lupe.”

Ein aufschlussreicher Faktencheck der dpa, da die GmbH unter anderem unbewiesene Studien als Gegenargument aufführt. Die Art der “Beweisführung” und die Macht, andere Meinungen bestrafen zu können, ermöglichen einen Blick in den Abgrund staatlich unterstützter Propaganda.

Ein Beispiel aus der “Urteils”begründung der dpa:

Behauptung
Die Niederlande melden deutlich mehr Nebenwirkungen der Covid-19-Impfstoffe als andere Länder.
Bewertung
Aus den Niederlanden kommen die meisten Verdachtsmeldungen, Nebenwirkungen sind das keine. Die EMA-Datenbank lässt keine abschließenden Schlussfolgerungen über Impfrisiken zu.”

Nebenwirkungen sind für die dpa lediglich “Verdachtsmomente”.

Original: https://dpa-factchecking.com/germany/211012-99-570299/
pdf: https://ruhrkultour.de/wp-content/uploads/2021/10/OffenerBriefEinesJournalisten.pdf

https://multipolar-magazin.de/artikel/ich-kann-nicht-mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.