Klimaapokalypse – Lug und Trug

1989 erklärte der Klimatologe Stephen Schneider – der Gründer der Zeitschrift Climatic Change und einer der Gründer des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) der Vereinten Nationen:

“Wir müssen eine breite Unterstützung erhalten, um die Vorstellungskraft der Öffentlichkeit zu wecken. Dazu gehört natürlich eine Menge Medienberichterstattung. Wir müssen also beängstigende Szenarien anbieten, vereinfachte, dramatische Aussagen treffen und Zweifel, die wir möglicherweise haben, kaum erwähnen. Diese „doppelte ethische Bindung“, in der wir uns häufig befinden, kann durch keine Formel gelöst werden. Jeder von uns muss sich entscheiden, wie das richtige Gleichgewicht zwischen Effektivität und Ehrlichkeit aussieht. Ich hoffe, das bedeutet beides.”

Noch in demselben Jahr sagten hochrangige UN-Beamte und Wissenschaftler ruinöse Auswirkungen der globalen Erwärmung voraus, sofern nicht rechtzeitig Maßnahmen ergriffen würden, um dies zu verhindern. Dazu gehören laut James D. Agresti* Projektionen über Pflanzen, Wälder, Aussterben, Landwirtschaft, Überschwemmungen, Regenfälle, Hurrikane und die menschliche Gesundheit. Der Vergleich dieser Prognosen mit den tatsächlichen Ergebnissen – oder der kristallklaren Wissenschaft – ist tatsächlich aufschlussreich, wie Agresti sagt.

Das sind die Themen:

Wir werden im Folgenden nach und nach auf die zentralen Behauptungen der Klimaalarmisten eingehen.

Pflanzenleben

Klimaapokalypse und Pflanzenleben

Die Zunahme des atmosphärischen CO2 wirkt sich positiv auf das Pflanzenwachstum aus. Aus dieser Sicht gibt es keinen Grund für Panik, sondern zur Freude über die verbesserten Lebensbedingungen der Menschheit. Selbst eine Verdopplung des CO2-Gehalts der Atmosphäre von derzeit 410 ppm würde keine nennenswerten Erhöhung der Erdtemperaturen bewirken.
weiterlesen

**James D. Agresti ist der Präsident von Just Facts und der Autor von Rational Conclusions. Er hat einen Bachelor of Science in Maschinenbau von der Brown University, der ältesten und hoch angesehenen Universität der USA. Agresti war als Konstrukteur von Flugzeugtriebwerken, technischer Vertriebsprofi und Chefingenieur einer Firma tätig, die Hubschrauber nach Maß herstellt. Einer der in Fragen der Genauigkeit und Zuverlässigkeit anspruchvollsten technischen Berufe.

Berger

× How can I help you?