1998 – 2016 Was ist vom Darmstädter Manifest zur Windenergienutzung geblieben?

Im Jahr 1998, als der Bestand an Windkraftanlagen weniger als ein Viertel des heutigen Bestandes betrug, der Durchmesser neu errichteter Windkraftanlagen meist unter 50 Meter lag, einige Windräder aber schon 120

Weiterlesen

Was eine Gemeinde alles falsch machen kann

Am Beispiel der Gemeinde Ottweiler wird deutlich, welche Risiken die Ratsmitglieder einer Gemeinde bei der Abstimmung zum Bau  von Windkraftanlagen eingehen: Prof. Dr. Michael Elicker / Andreas

Weiterlesen

Weltweit führende Biologen fordern von der grünen Lobby ein Ende des “historischen Antagonismus” zur Kernenergie

Fünfundsechzig der weltweit führenden Biologen fordern von der grünen Lobby ein Ende des “historischen Antagonismus” zur Kernenergie. Der vollständige Text des offenen Briefes wird

Weiterlesen

Die Industrialisierung der Landschaft ist ein politisches Programm

Es sind insbesondere das Berlin Institut für Bevölkerung und Entwicklung sowie das Potsdamer Institut für Nachhaltigkeitsstudien IASS (der frühere Bundesumweltminister Klaus Töpfer ist Exekutivdirektor

Weiterlesen

Kunsthistoriker kritisieren Zerstörung der Kulturlandschaften durch Energiewende

“Der Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. sieht durch die 2011 be­schlos­sene Energie­­wende und den damit verbundenen Ausbau der erneuerbaren Energien mit neuen Windkraft- und Photovoltaik­anlagen

Weiterlesen

Windkraft – Abgerechnet wird erst zum Schluss

Sondermüll – Eine Schattenseite der Windkraft “Windräder erzeugen umweltfreundlichen Strom, können jederzeit wieder demontiert werden ohne strahlende Erde zu hinterlassen und sie helfen die

Weiterlesen
× How can I help you?